Andrea Demming-Rosenberg: Bessere Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

-Förderung des Projektes „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“-

Die Hochfelder Ratsfrau Andrea Demming-Rosenberg freut sich, dass das ESF-Förderprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) auch in Hochfeld umgesetzt wird. „Wir müssen jede Möglichkeit nutzen, um Menschen eine Perspektive zu eröffnen. Das Projekt BIWAQ bietet für viele Männer und Frauen die Chance, wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen oder sich für diesen entsprechend zu qualifizieren“, erklärt Demming-Rosenberg.

Das Projekt ist in den Stadtteilen Marxloh und Hochfeld angesiedelt und besteht in Duisburg aus vier Teilprojekten, die von entsprechenden Teilprojektpartnern im Stadtteil umgesetzt werden. Es handelt sich um Maßnahmen, die insbesondere die Weiterbildung und Qualifizierung von langzeitarbeitslosen Frauen und Männern ab 27 Jahren im Blick haben. Im Rahmen einer Weiterbildungsberatung werden sie beispielsweise dabei unterstützt, einen Berufsabschluss nachzuholen oder sie erhalten eine Weiterbildung mit integrierter Lern- und Sprachförderung sowie ein Bildungscoaching. „Mithilfe dieser Maßnahmen können Menschen einen Berufsabschluss erwerben, die diesen durch die Regelangebote vielleicht nicht erreichen würden. Außerdem sollen Praktika in den Unternehmen vor Ort dazu dienen, Betriebe und potenzielle Bewerber zusammen zu bringen. Dies ist wichtig für den Stadtteil“, betont die Hochfelder Ratsfrau, die gleichzeitig Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales Gesundheit ist. 90 % der Projektkosten werden vom Bund übernommen. Dies entspricht einer Gesamtförderung von rund 1,64 Millionen Euro bis zum Ende der Projektlaufzeit im Dezember 2018.

Kontakt | Impressum