Fördergelder fließen weiter nach Hochfeld

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

Andrea Demming-Rosenberg (SPD): Gute Nachricht für den Stadtteil

Die Hochfelder Ratsfrau Andrea Demming-Rosenberg (SPD) freut sich, dass Hochfeld auch in den nächsten Jahren mit Hilfe von Fördergeldern unterstützt wird. Dazu ist eine Reihe von verkehrlichen Verbesserungen im Stadtteil geplant. Der Straßenzug Rheinhauser Straße/Karl-Jarres-Straße soll von vier auf zwei Fahrspuren verengt werden. „Der LKW-Verkehr und somit die Belastungen durch Lärm und Abgase nehmen hier immer weiter zu. Mit der Verengung soll der LKW-Verkehr verdrängt und dabei die Chance genutzt werden, mit dem frei werdenden Platz Raum für Fuß- und Radwege zu schaffen“, so Andrea Demming-Rosenberg. Ergänzend dazu soll auch die Heerstraße so gestaltet werden, dass Autofahrer die Geschwindigkeit reduzieren müssen. Diese Verkehrsberuhigung ist vor allem auch aufgrund des dort angesiedelten Kindergartens wichtig.

Eine soziale Fördermaßnahme ist die Erweiterung des Kinder- und Jugendtreffpunktes „Blaues Haus“. Aufgrund der großen Nachfrage sollen die Räumlichkeiten deutlich vergrößert, innenliegende Toiletten einschließlich eines Behinderten-WCs geschaffen und ein Bolzplatz ausgebaut werden. „Viele Kinder und Jugendliche kommen täglich ins Blaue Haus, das eine Vielzahl von Freizeitangeboten macht. Um allen die Möglichkeit zu geben, daran teilzuhaben, muss die Einrichtung dringend erweitert werden“; so Andrea Demming-Rosenberg.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von weiteren Planungen, zum Beispiel die barrierefreie Erreichbarkeit von Bushaltestellen und der Ausbau des Radwegenetzes in Hochfeld. Zudem kann mit den Fördergeldern das Stadtteilbüro als zentrale Anlaufstelle für alle Hochfelder erhalten bleiben.

Dadurch wird auch der Runde Tisch mit vielen engagierten Bürgern weiter unterstützt. Aus dem Verfügungsfonds gibt es auch zukünftig Mittel zur Finanzierung von stadtteilbezogene Aktivitäten und kleineren Projekten für das Zusammenleben im Stadtteil. „Das ist eine sehr gute Nachricht für Hochfeld. Wir werden in den nächsten Jahren gemeinsam daran weiterarbeiten, unseren Stadtteil nach vorne zu bringen“, so Andrea Demming-Rosenberg, die zugleich Vorsitzende des Stadtteilausschusses und eine der drei Sprecher des Runden Tisches ist.

Kontakt | Impressum