Udo Vohl (SPD): Hochhausquartier Hochheide wird aufgewertet

Udo Vohl, Ratsherr

Udo Vohl, Ratsherr

- Langfristige Umgestaltung auf einem guten Weg -

Der SPD-Ratsherr für Homberg-Hochheide, Udo Vohl, begrüßt den Kauf von zwei leerstehenden Weißen Riesen durch die Stadt Duisburg. „Dies ist eine gute Nachricht für den Stadtteil und seine Bewohner. Nun kann die Sanierung des Hochhausquartiers beginnen“, erklärt Vohl.

Vohl sieht in dem Abriss die Möglichkeit für neue Grün- und Freiraumflächen. „Durch den Abriss dieser Schandflecke entstehen neue Flächen, die man langfristig als Grün- und Freizeitraum nutzen kann. Dies bedeutet eine erhebliche Aufwertung des Stadtteils. Es wird Hochheide für die Bewohner freundlicher und schöner machen“, so Vohl.

In einem ersten Schritt bereitet die Stadt den Abriss der beiden leestehenden Häuser an der Friedrich-Ebert-Straße und der Ottostraße vor, die sich ohnehin in einem sehr schlechten Zustand befinden. Dadurch sollen die Wohn- und Lebensverhältnisse in Hochheide deutlich verbessert werden. Udo Vohl bedankt sich in diesem Zusammenhang bei Oberbürgermeister Sören Link für seinen unermüdlichen Einsatz.

Kontakt | Impressum