Andrea Demming-Rosenberg (SPD): Neubau des Kinder- und Jugendtreffs „Blaues Haus“ kann bald starten

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

Andrea Demming-Rosenberg, Ratsfrau

-Stadt übernimmt kommunalen Förderanteil-

Die Hochfelder Ratsfrau Demming-Rosenberg freut sich, dass dem Neubau des Kinder- und Jugendtreffs „Blaues Haus“ bald nichts mehr im Weg steht. Die Stadt Duisburg übernimmt den 10%igen kommunalen Anteil in Höhe von 73.345€ und ergänzt somit die 90%ige Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf rund 733.000€. Eine entsprechende Beschlussvorlage soll in der nächsten Ratssitzung am 28. September 2017 verabschiedet werden. In diesem Zusammenhang dankt die SPD-Ratsfrau Oberbürgermeister Sören Link für sein Engagement in dieser Frage.

Aus Sicht von Demming-Rosenberg ist das „Blaue Haus“ ein wichtiger Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche im Stadtteil Hochfeld, das seit vielen Jahren wertvolle Arbeit, insbesondere bei der Betreuung und Integration von jungen Menschen aus Südost-Europa leistet. Die vom Verein für Kinderhilfe und Jugendarbeit getragene Einrichtung bietet unter anderem Gespräche, Infos, Beratung, Veranstaltungen, Sport und Kreativangebote. Durch den Neubau soll auch ein verbessertes niederschwelliges Angebot entstehen, dessen Umsetzung bis jetzt aufgrund der räumlichen Situation nicht möglich war. Damit sollen die Teilhabemöglichkeiten und die Chancengleichheit von jungen Menschen vor Ort erhöht werden. „Junge Menschen brauchen eine Perspektive. Deshalb ist es aus meiner Sicht wichtig, Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, um ihre Zukunftschancen zu erhöhen“, erklärt die Hochfelder Ratsfrau, die zugleich Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales und Gesundheit ist. Bei dem Neubau handelt es sich um eine Maßnahme aus dem Integrierten Handlungskonzept Hochfeld (IHK).Bisher war das „Blaue Haus“ in Containern untergebracht.

Kontakt | Impressum