Ellen Pflug (SPD): Höhere Zuschüsse an Jugendverbände und für außerörtliche Ferienfreizeiten

Ellen Pflug, Ratsfrau

Ellen Pflug, Ratsfrau

- Jugendhilfeausschuss beschließt Änderung der entsprechenden Richtlinien-

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Ratsfrau Ellen Pflug, freut sich, dass der Jugendhilfeausschuss in seiner letzten Sitzung (19. Februar 2018) einen Antrag des Jugendrings einstimmig beschlossen hat. Dieser sieht eine Änderung der Richtlinien zur Gewährung von Allgemeinen Zuschüssen an Jugendverbände und zu außerörtlichen Ferienfreizeiten vor. Für Pflug ist das ein wichtiges Signal an die Jugendarbeit in Duisburg: „Die Jugendverbände leisten wichtige Arbeit für junge Menschen in unserer Stadt. Deshalb finde ich es richtig, dass der Jugendring die Initiative ergriffen und einen entsprechenden Antrag gestellt hat“, erklärt die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

Die Richtlinien zur Gewährung von Allgemeinen Zuschüssen an Jugendverbände wurden zuletzt im Jahr 1979 angepasst. Dies entspricht aus Sicht von Pflug nicht mehr den heutigen Gegebenheiten. „Ein Zuschuss für eine Begleitperson in Höhe von 1,53 Euro zur Förderung von Freizeiten, Fahrten und Lagern ist beispielsweise nicht mehr zeitgemäß. Hier war eine Anpassung zwingend erforderlich. Jetzt sind es fünf Euro“, so Pflug.

Auch bei den Richtlinien zu den außerörtlichen Ferienmaßnahmen bestand Handlungsbedarf. Hier wurden ebenfalls die Förderbeiträge angepasst und der Förderungsbereich auf Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis einschließlich 21 Jahren erhöht. Bei den Maßnahmenleiter/Innen und Mitarbeiter/Innen wurde gleichermaßen einer Erhöhung des Zuschusses vorgenommen.

Die Richtlinien treten rückwirkend zum 01. Januar 2018 in Kraft. Die Änderung erfordert keine Ausweitung der bestehenden Haushaltsansätze. Die Mehrkosten belaufen sich auf rund 47.000 Euro.

Kontakt | Impressum