SPD-Fraktion begrüßt den Ausbau des Radwegs am Ruhrdeich bis Mülheim

Bruno Sagurna, Fraktionsvorsitzender

Bruno Sagurna, Fraktionsvorsitzender

-Neuer Abschnitt von der Max-Peters-Straße bis zur Grenze Mülheim soll kommen-

Bruno Sagurna, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, freut sich über die Pläne, die „Radwegeverbindung Ruhrdeich“ von der Max-Peters-Straße bis zur Stadtgrenze Mülheim an der Ruhr auszubauen. „Die Ergänzung des sehr beliebten Ruhrtalweges ist eine tolle Nachricht für die vielen Radfahrer, die in Duisburg an der Ruhr entlang fahren. Der bisherige Radweg an der Straße wird ersetzt und durch eine begleitende Heckenbepflanzung vom Verkehr abgeschirmt. Dadurch wird der neue Radweg nicht nur sehr viel attraktiver für die Radfahrer, sondern auch wesentlich sicherer. Der weitere Ausbau wird die hohe Qualität des „Ruhrtalradweges“ fortsetzen“, erklärt Sagurna.

Es ist vorgesehen das Projekt bis Ende 2019 durchzuführen. Für den Umbau werden 1,6 Mio. Euro veranschlagt. Die Bezirksregierung in Düsseldorf hat die Kosten für den Umbau genehmigt und eine 80%ige Förderung zugesagt.

„Wir freuen uns, dass wir mit den Fördergeldern den Lückenschluss nach Mülheim endlich vollziehen können. Dadurch, dass der neue Radweg mit dem bestehenden Netz in Duisburg verknüpft wird, finden Radfahrer auch schnell einen Weg in die Duisburger Innenstadt oder zum Duisburger Zoo“, sagt Sagurna abschließend.

Kontakt | Impressum