Jugendverbandsarbeit, Sport und Kultur sind zentrale Bestandteile des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Sie bieten die Chance, soziales Engagement zu lernen und Verantwortung zu übernehmen. Alle drei Bereiche werden stark vom Ehrenamt getragen. Um das Ehrenamt und seinen wichtigen Beitrag zum Zusammenleben angemessen zu würdigen, setzen wir uns für stärkere städtische Unterstützung und Förderung ein.

Alle Anträge zum Doppelhaushalt 2022/23 im Bereich Jugend, Sport und Kultur haben wir für euch im Blogartikel zusammengefasst.

Finanzielle Unterstützung für die Duisburger Sportvereine

Duisburg ist und bleibt eine Sportstadt. Wir sind stolz auf unsere vielen verschiedenen Sportvereine. Diese stehen für den Zusammenhalt und das Engagement innerhalb unserer Zivilgesellschaft. Ohne Investitionen in die Sportstätten unserer Vereine ist der Fortbestand unserer Sportvereinskultur in Duisburg jedoch auf diesem Niveau dauerhaft nicht möglich. Daher ist es wichtig, dass kontinuierlich Investitionen getätigt werden, um auch in Zukunft die Vielzahl der verschiedenen Sportarten in Duisburg zu erhalten. Mit dem „Pakt für den Sport“ konnten viele Verbesserungen erzielt werden. Dieser soll weiter unterstützt sowie Veranstaltungen aus dem Sportbereich gefördert werden. Um den Sport in Duisburg weiter zu stärken, haben wir die Mittel für DuisburgSport um 350.000 Euro jährlich erhöht.

Jugendverbandsarbeit in Duisburg stärken

Die Mittel für den Jugendring Duisburg sollen auf insgesamt 500.000 Euro pro Jahr erhöht werden. Insgesamt engagieren sich 2.831 Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendverbandsarbeit für über 85.000 junge Mitglieder im gesamten Duisburger Stadtgebiet. Dabei leisten die Verbände knapp 11.700 ehrenamtliche Stunden pro Woche. Wir unterstützen gerne unsere Jugendverbandsarbeit und haben uns daher für eine Erhöhung stark gemacht.

Strukturelle Förderung des Jugendprojektes „HeRoes“

„HeRoes“ ist ein Gleichstellungsprojekt für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Männern und Frauen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind zwischen 16 und 27 Jahren alt und setzen sich mit Themen wie Gleichberechtigung, Ehre und Menschenrechte auseinander. Gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen, gegen Unterdrückung und Gewalt zu stehen und offen mit anderen darüber zu reden, erfordert eine starke Haltung und Mut. Das Projekt hat bereits zahlreiche Preise und große Anerkennung erhalten. Wir wollen das Projekt strukturell fördern, damit es weiter ausgebaut und insbesondere eine finanzielle Planungssicherheit für die nächsten Jahre gewährleistet werden kann.

Fortführung der Jugendbotschaft

Wir haben beantragt, dass dem Jugendring der Stadt Duisburg weiterhin jährlich Mittel in Höhe von 60.000 Euro für die Fortsetzung und Weiterentwicklung der Jugendbotschaft zur Verfügung gestellt werden. Diese soll weiterhin zur Veranschaulichung der politischen Interessens- und Entscheidungsbildung auf kommunaler Ebene beitragen. Ziel ist es, die politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Hierzu sollen die Kinder und Jugendlichen die Bereiche „politische Bildung“, „Interessensvertretung“ sowie „Partizipation“ besser kennenlernen.

Weiterentwicklung des Soziokulturellen Zentrums Stapeltor

Wir stehen auch weiterhin hinter der Einrichtung eines Soziokulturellen Zentrums in Duisburg. Wir freuen uns, dass wir ein weiteres kulturelles Angebot für die Freie Szene in Duisburg vorweisen können. Für die Jahre 2022 und 2023 steht auf unseren Antrag hin jeweils eine Summe von 100.000 Euro für die Weiterentwicklung des Soziokulturellen Zentrums Stapeltor zur Verfügung. Das Stapeltor ist ein Freiraum und ein offener Begegnungsort für kreative Ideen, kulturellen Austausch und solidarische Aktivitäten.

X