Die Duisburgerinnen und Duisburger sollen sich wohlfühlen. Daher wollen wir das Sicherheitsgefühl deutlich erhöhen. Dafür brauchen wir mehr Personal auf den Straßen, Plätzen und im öffentlichen Nahverkehr. Auch der Müll muss konsequent entsorgt werden. Uns ist es jedoch auch wichtig, dass Müllsünder ermittelt und deutlich zur Kasse gebeten werden.

Duisburg ist viel grüner als manche denken. Wir wollen das Grün in unserer Stadt weiter ausbauen und baldmöglichst klimaneutral werden.

Zu einer wirksamen Klimawende gehört eine Verkehrswende. Daher wollen wir noch bessere Radwege und die Mobilität in Gänze weiterentwickeln.

Alle Anträge zum Doppelhaushalt 2022/23 im Bereich Umwelt, Sicherheit und Sauberkeit haben wir für euch in diesem Blogartikel zusammengefasst.

Verstärkung Sonderaußendienst der Stadt Duisburg (SAD)

Bereits in den letzten Jahren wurde unser Antrag beschlossen, die personellen Kapazitäten für die Bereiche Sicherheit und Sauberkeit zu steigern und Bußgelder zu erhöhen. Um für mehr Sauberkeit zu sorgen, soll die Stadt die Kontrollen verstärken und die Verfolgung von Mülldelikten ausbauen. Dafür wird zusätzliches Personal benötigt. Dreck und Verunreinigungen von öffentlichen Flächen beeinträchtigen nicht nur die Wahrnehmung des Stadtbildes, sondern sorgen auch für ein schlechteres Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger. Mit mehr Personal für die Bereiche Sauberkeit und Sicherheit machen wir deutlich, dass wir Regelverstöße und Vermüllung unserer Stadt nicht tolerieren. Das Personal beim SAD soll sukzessive um 28 Stellen aufgestockt werden.

Verstärkung Sicherheitspersonal ÖPNV/U-Bahn-Sicherheit

Die deutliche Erhöhung des optischen Präsenz von Sicherheitspersonal im öffentlichen Raum führt zu einer Erhöhung des subjektiven Sicherheitsempfindens und zu einer tatsächlich verbesserten Sicherheitslage.

Das Sicherheitspersonal bestreift den U-Bahn-Bereich, zeigt Präsenz und sorgt für eine Früherkennung von Gefahrenlagen, ist Ansprechpartner für wartende Fahrgäste und schützt diese vor Aggressionen auffälliger Personen.

Mit den veranschlagten Mitteln sollen über die DVG jeweils pro Schicht mindestens zwei weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich für die Bestreifung eingesetzt werden.

Duisburg wird erlebbar grüner und sauberer

Duisburg leistet einen eigenen Beitrag zur Klimapolitik und zur Nachhaltigkeit. Daher machen wir uns für ein grüneres und sauberes Duisburg stark. Gemeinsam mit den Wirtschaftsbetrieben Duisburg sollen daher in den nächsten Jahren folgende Maßnahmen umgesetzt werden:

  • Kontinuierliche Verjüngung des Straßenbaumbestandes mit nachhaltigem Standortausbau (investiv)
  • Wegbegleitende Staudenbänder zur Aufwertung des Straßengrüns
  • Errichtung von Streuobstwiesen auf Brachflächen
  • Wildblumenflächen weiter ausdehnen
  • Zusätzliche Blumensäulen in allen Stadtteilen
  • Hochbeet-Sitzmöblierung oder Pflanzkübel mit Klimapflanzen oder Insektenweiden in Grünanlagen
  • Installierung von Blumenampeln stadtweit
  • Intensivierung der Reinigungsintervalle – auch Sonntagsreinigung – nach Bedarf
  • Monatliche Reinigung aller Autobahnabfahrten
  • Reinigung und Graffiti-Entfernung von und bei Unterführungen

 Mit einer Gesamtsumme von 2,1 Millionen Euro zusätzlich für diese Aufgaben und 750.000 Euro investiv soll ein starker Beitrag geleistet werden, damit Duisburg erlebbar grüner und sauberer wird.

Duisburg klimaneutral gestalten

Der Klimawandel stellt eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit dar. Duisburg hat ein Klimaschutzpaket mit ehrgeizigen Maßnahmen auf den Weg gebracht und bereits 2019 die Klimaoffensive gestartet.

Der Klimaschutz muss entschieden, verantwortungsvoll und gemeinsam vorangetrieben werden. Dafür braucht es das Mitwirken aller. Wir setzen auf eine breit akzeptiere, klimagerechte Stadtentwicklung.

Wir beauftragen daher die Stadtverwaltung, innerhalb eines Jahres einen konkreten Plan zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2035 für die Stadt Duisburg und deren städtische Unternehmen zu erstellen. Die vereinbarten Schritte im Plan zur Erreichung der Klimaneutralität sind bindend. Der Weg zum klimaneutralen Duisburg muss klar und eindeutig definiert sein.

Mobilität ist eines der Kernthemen in Duisburg. Für eine wirksame Klimawende braucht es auch eine Verkehrswende. Deshalb investieren wir weiter in den ÖPNV und in den Radverkehr.

Bessere Radwege und besserer ÖPNV in den Stadtbezirken

Mit der Offensive für bessere Straßen und Radwege hat Duisburg bereits 2019 den Schlaglöchern dieser Stadt den Kampf angesagt. In den letzten Jahren sind zahlreiche Straßen und Radwege schnell und unkompliziert durch das Deckschichtprogramm der Wirtschaftsbetreibe saniert worden. Bei den Maßnahmen fielen keine Anwohnerbeiträge und damit keine weiteren Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger an. Die Erfolge der Offensive sind in allen sieben Stadtbezirken sichtbar. Um auch zukünftig ein gutes Straßen- und Radwegenetz in Duisburg zu erhalten, sind weitere Investitionen notwendig. Mit den von uns beantragten Mitteln sollen kurzfristige Unterhaltungsmaßnahmen zur substanziellen Verbesserung des Radwegenetzes (2022: 500.000 Euro; 2023: 1,4 Millionen Euro) durchgeführt werden können.

Wir wollen darüber hinaus die Mobilität in Duisburg weiterentwickeln.

Mit dem neuen Nahverkehrsplan und den beantragten Optimierungen stellt sich Duisburg neu auf und verbessert das Angebot im ÖPNV. Darüber hinaus werden aktuell Verkehrskonzepte für alle Bezirke entwickelt, die noch einmal einen genauen Fokus auf die Probleme und Chancen der einzelnen Stadtteile legen. Damit in einigen Bereichen auch weiterhin tiefergehende Untersuchungen und Einzelkonzepte als Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können, soll zukünftig dieser Bereich der Verwaltung finanziell und personell mit 500.000 Euro jährlich weiter gestärkt werden. Mit der Beantragung eines ganzheitlichen Mobilitätskonzeptes für Duisburg ist ein erster Schritt unternommen. Weitere Analysen und die Fortschreibung des Nahverkehrsplanes sollen zukünftig den Verkehr in Duisburg lenken und weiterentwickeln.

Alle Anträge können hier nachgelesen werden:

Verstärkung Sonderaußendienst der Stadt Duisburg (SAD)

Verstärkung Sicherheitspersonal ÖPNV/U-Bahn-Sicherheit

Mobilität in Duisburg weiterentwickeln

Duisburg wird erlebbar grüner und sauberer

Duisburg klimaneutral gestalten

Bessere Radwege in den Stadtbezirken

Von Bruno Sagurna

X